Letzte Aktualisierung dieser Seite:

Termine mit MW-Beteiligung sind farbig gekennzeichnet:
(Ein Klick auf das linke Symbol führt auf den Online-Kalender bei teamup.com)

Termine

20.01.201818.00 Uhr: Kaminabend
04.03.201810.00 Uhr: Frühjahrsputz
24./25.2.201810.00 Uhr: Obmannslehrgang
09.03.201818.00 Uhr: Redaktionsschluss
11.03.2018 LRV-Anrudern
in Schmöckwitz
11.03.201815.00 Uhr: Jahreshauptversammlung
25.03.20189.45 Uhr: Anrudern
10.-13.05.2018Kleine Wanderfahrt auf dem Rhein


20.01.2018, 18.00 Uhr: Kaminabend

von Mario, Häuptling und Agnes

Auch dies ist schon eine kleine Tradition: Am Anfang jeden Jahres setzt sich der Vorstand mit den neuen Mitgliedern (diesmal der „gute“ Jahrgang 2017) in gemütlicher Runde am Kamin im Vereinshaus bei Getränken und kleinen Speisen zusammen, um die ersten Monate im Verein Revue passieren zu lassen.
Zur Sprache kommen soll und kann alles und Antworten werden hoffentlich möglich sein. Wir möchten von den neuen Mitgliedern lernen und sie ermutigen, sich mit viel Motivation in den Verein einzubringen.
Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme und interessante Gespräche!


nach oben


24./25.02.2018: Obmannslehrgang

von Harald S.

Obmannslehrgang wozu?
Entsprechend der Binnenschifffahrts-Straßenordnung muss auf jedem Fahrzeug (hier Ruderboot) ein geeigneter Schiffsführer (bei uns Obmann genannt) vorhanden sein. Eine solche Eignung kann durch eine erfolgreiche Teilnahme an einem Obmannslehrgang nachgewiesen werden.

Von Samstag 24.02.2018 (ganztägig ab 10 Uhr) bis Sonntag 25.02.2018 (nur Vormittag, ab 10 Uhr) haben alle MWer die Möglichkeit, sich das erforderliche Wissen anzueignen. Eine Prüfung, auf der das Gelernte abgefragt/vorgeführt wird, soll dann nach Ostern folgen.

Eine Anmeldeliste hängt am schwarzen Brett.

nach oben


Jahreshauptversammlung

Der Vorstand lädt alle Mitglieder zur Jahreshauptversammlung des Märkischen Wassersport e.V.

am 11. März 2018
um 15.00 Uhr
im Vereinshaus des MW


ein.

Die Tagesordnung umfasst folgende Punkte:
  1. Begrüßung durch den Vorsitzenden und Feststellung der Beschlussfähigkeit
  2. Änderungsanträge und Beschluss des Protokolls der letzten Versammlung
  3. Jahresbericht des Vorstandes mit anschließender Aussprache
  4. 3.1. allgemeiner Vereinsbetrieb
    3.2. Sportbetrieb (u. a. Ehrung der Kilometermeister)
    3.3. Kassenbericht
  5. Bericht der Kassenprüfer
  6. Entlastung des Vorstandes
  7. Vorschlag zur Wahlleitung und Wahl des Vorstandes für die nächsten zwei Jahre
  8. Wahl der Kassenprüfer
  9. Wahl des Ehrenrates
  10. Vorlage und Aussprache zur Jahresplanung 2018
  11. Verschiedenes
Weitere Themenvorschläge zum Punkt "Verschiedenes" sind bis zwei Wochen vor dem Versammlungstermin schriftlich beim Vorstand einzureichen.
Gem. § 5 unserer Satzung sind Ehrenmitglieder, ausübende und fördernde Mitglieder, die das 14. Lebensjahr vollendet haben und mindestens ein Jahr Mitglied sind, stimmberechtigt und haben das aktive Wahlrecht. Das passive Wahlrecht haben Ehrenmitglieder und ausübende Mitglieder, die geschäftsfähig und mindestens ein Jahr ausübendes Mitglied des Vereins sind. Weiteres regelt § 5 der Satzung.
Wir hoffen auf zahlreiches Erscheinen und freuen uns auf einen interessanten und ergebnisreichen Verlauf.

Der Vorstand

nach oben


25.03.2018: Anrudern

Unser diesjähriges Anrudern findet am Sonntag, den 25. März, um 09:45 Uhr, statt. Ich will versuchen, wieder ein Ziel an der Unterhavel anzusteuern. Ich bitte den Termin schon ein Mal in eure Smartphones und sonstige elektronische Datenträger einzutippen. Aber nicht vertippen! Ich habe einen kleinen Schreibkalender.

Häuptling

nach oben


10.-13.05.2018: Kleine Wanderfahrt ganz groß!?

von Harald S.
Wie einige schon gehört haben, soll die kleine Wanderfahrt im kommenden Jahr auf den Rhein führen. Derzeit ist die Strecke von Worms bis Köln geplant. Organisiert wird diese Fahrt von Christoph aus Köln, den wir ja auf unserer Wanderfahrt auf den Ruppiner Gewässern nach Pfingsten kennengelernt hatten.

Wir planen bisher mit bis zu 10 Teilnehmern vom MW. Es wird einen Streckendienst mit Gepäcktransport geben. Übernachtungen sind in Betten geplant, die An- und Abreise mit dem Zug.
Sobald ich nähere Informationen habe, werden diese auf der MW-Homepage und am schwarzen Brett im Verein bekannt gegeben. Eine Anmeldeliste wird demnächst am Schwarzen Brett aushängen.

Gerade erreichen uns die folgenden Kurzinfos von Christoph:

Hallo zusammen,

hier kurz die Grobplanung der WaFa über Christi Himmelfahrt:
Strecke: Worms – Köln
Etappen: Worms – Oppenheim – St. Goar – Bad Honnef – Köln
Gesamt-Kilometer ohne Landdienst-Abzug: 242
Kosten: ca. 200,-- € zzgl. An- und Abreise
Übernachtungen in Pensionen/Hotels
In Oppenheim Besuch Weingut inclusive Verkostung
Max. 21 Teilnehmer mit rheinerfahrenen Obleuten
Bootsanhänger fährt von Worms aus direkt zurück nach Köln (keine Mitführung des Anhängers mit Begleitfahrzeug)

Gruß
Christoph


nach oben


Frühjahrs- und Winterputz

An diesen beiden Tagen werden im Verein all die Arbeiten erledigt, die während des normalen Betriebes nicht möglich bzw. nötig sind. Hierzu treffen sich alle Mitglieder um 10.00 Uhr, nur dass eben nicht gerudert, sondern gearbeitet wird.

Je nach Alter und Fähigkeit sind Aufgaben zu erledigen, wie z. B. Blätter harken, Kompost sieben, Bäume beschneiden, Äste hächseln, Holz hacken und stapeln, Boote reparieren, Skulls schleifen und lackieren, Fußböden fegen und wischen, Fenster putzen, Türen abseifen, Duschen putzen, Unordnung beseitigen und vieles mehr.


Da Arbeiten hungrig macht, gibt es für alle ein leckeres Mittagessen. (Damit man beim Essen ordentlich reinhauen kann, soll gesagt sein, dass - für eine ca. 70 kg schwere Person 30 Minuten - Fußboden säubern 120 kcal, Aufräumarbeiten 60 kcal, Fenster putzen 147 kcal, Staubsaugen 90 kcal, Holz hacken 222 kcal, Garten umgraben 240 kcal, leichtere Gartenarbeit 111 kcal, Küchenarbeit 217 kcal, Rasenmähen 217 kcal und Heimwerkern 105 kcal verbrauchen ...) Nach dieser Stärkung kann dann ohne Probleme bis zum Kaffeetrinken weiter gearbeitet werden.

Auf jeden Fall geht man an diesen Tagen mit einem guten Gefühl nach Hause, weil gemeinsames Arbeiten Spaß macht, Haus und Gelände wieder "in Ordnung" sind und man ca. 5 von seinen 18 im Jahr zu leistenden Platzdienststunden erledigt hat.

nach oben

zurück zur Startseite